Feldwegesanierung „Wahlheimer Weg“

von Stephan Trapp

Da eine große Wegesanierung mit finanzieller Unterstützung durch diverse Töpfe (z.B. DLR) zwar beantragt, aber noch in weiter Ferne ist und der Zustand des „Wahlheimer Weges“ immer schlimmer wurde, machte sich der Bauern- und Winzerverein selbst ans Werk, die Oberfläche auszubessern.

Um die Schadstellen an der Abzweigung „Westwiese“ so reparieren zu können, dass der Weg der starken Belastung auch ein bisschen länger standhält, wurden die Löcher erstmal vergrößert und vertieft. Das ging mit schweißtreibender Muskelkraft und diversen Geräten des B+WV und der OG Selzen recht gut. Unter fachlicher Anleitung von Herrn Steinbrecher wurde ein Unterbau erstellt, auf dem heißer Gussasphalt aufgebaut wurde und das nach zwischenzeitlichem Abkühlen in mehreren Schichten. Zum Schluss wurde alles mit Split abgestreut.

Hier geht ein ganz großes Dankeschön an Rolf Bernhard, Mathias Binzel, Armin Feldmann, Herbert Hänsler, Bodo Steinbrecher und Robert Zimmermann für die geleistete Arbeit.

Ich nutze die Gelegenheit, um nochmals darauf hinzuweisen, dass landwirtschaftliche Wege nur von berechtigten Personen befahren werden dürfen. Und von all denen, die diesen Feldweg als Abkürzung nach Nieder-Olm nutzen, sind die Wenigsten dazu befugt. Ich bitte Sie dringend um Beachtung der StVO und eine angemessene Fahrweise. Danke.

 

Monja Seidel
Ortsbürgermeisterin

 

Zurück

Nach oben