Landwirte müssen Wetterschäden dringend melden

von Stephan Trapp

Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen weist darauf hin, dass die landwirtschaftlichen Betriebe, die aufgrund der Extremwettereignisse in der 22.Kalenderwoche durch Überschwemmungen geschädigte Flächen haben, dies der Kreisverwaltung melden müssen. Diese Meldung hat in geeigneter Form unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von fünfzehn Arbeitstagen nach dem Schadensereignis zu erfolgen. Der Meldung sind Nachweise über das Schadensereignis beizufügen, aus denen geschlossen werden kann, dass es sich um einen Fall höherer Gewalt bzw. außergewöhnlicher Umstände handelt. Nur mittels einer solchen Meldung können die Landwirte verhindern, dass es zu Kürzungen des Beihilfebetrags in den verschiedenen flächenbezogenen Förderungen und bei Cross Compliance kommt!

 

Meldungen bitte an die Kreisverwaltung, Große Langgasse 29, 55116 Mainz, Telefon 06131/69333 4120, Fax: 06131/69333 4198 oder per E-Mail: runkel.harry@mainz-bingen.de

 

Zurück

Nach oben