Start Aktuelles

Aktuelles aus Selzen


Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe "zwischen den Jahren"

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bitte beachten Sie, dass alle Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelstellen am Mittwoch, den 27. Dezember 2017 geschlossen sind.
Regulär geöffnet sind die Höfe am 22.12. und am 23.12. sowie am 29.12. und am 30.12.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Bernd Grill
Abfallwirtschaftsbetrieb
Landkreis Mainz-Bingen
Kreuzhof 1,
55268 Nieder-Olm
Tel. 06132/787-7008
Fax 06132/787-7777

Nachricht vom 17.11.2017


Volkstrauertag

Einladung zur Gedenkfeier, am Sonntag 19.11.2017

Zum Gedenken an die Opfer der Kriege und als Mahnung für den Frieden findet am Sonntag, den 19.11.2017, um 12.00 Uhr in der Trauerhalle eine Gedenkfeier statt. Gestaltet wird sie von Pfarrerin Angela Krause und der Ortsgemeinde Selzen. Musikalisch begleitet wird die Gedenkfeier in diesem Jahr vom Männergesangsverein Frohsinn. Im Anschluss an die Gedenkfeier erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof.
Wenn Sie die Arbeit der Kriegsgräberfürsorge mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie diese gerne am Volkstrauertag in den auf dem Friedhof bereitgestellten Spendenbehälter geben. Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Spende.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Gedenkfeier teilzunehmen.

Nachricht vom 13.11.2017


Kreisverwaltung mit Beratungsangebot für Verkehrssünder


Drogen, Alkohol, zu viele Punkte in der Flensburger Akte – Gründe, warum sich manch einer vorerst auf einen Alltag ohne Auto einstellen muss. Ist der Führerschein wegen schweren oder wiederholten Verkehrsverstößen eingezogen, ordnet die entsprechende Führerscheinstelle oft eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) an, um über eine Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu entscheiden. Das Gutachten selbst wird im gesamten Bundesgebiet von Begutachtungsstellen für Fahreignung erstellt, welche durch das Bundesamt für Straßenwesen anerkannt sind. Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen bietet seit Beginn des Jahres mit der Kommunalen Informations- und Beratungsstelle eine Hilfe für Verkehrssünder, die MPU erfolgreich zu bestehen und sich für den Straßenverkehr zu rehabilitieren.

Motive, Absichten, Einstellungswandel – Aspekte, die bei einer MPU kompromisslos auf dem Prüfstand stehen. Das Beratungsangebot der Kreisverwaltung hilft eine differenzierte Sichtweise auf das eigene Verhalten zu entwickeln, dessen Hintergründe zu erkennen und die Ursachen zu analysieren. „Für ein erfolgreiches Gutachten müssen die Betroffenen problembewusst und einsichtig sein. Außerdem müssen sie nachweislich Strategien entwickeln, die Rückfällen vorbeugen“, so Gudrun Schuh von der Projektstelle MPU der Kreisverwaltung. Dazu werden kostenfreie Erstgespräche angeboten. Für weitere umfassende Beratungen und eine längerfristige Begleitung richten sich die Kosten nach dem Einkommen, um jedem eine qualifizierte Vorbereitung auf eine MPU zu ermöglichen.

Körperliche Voraussetzungen, klarer Geist, reflektierter Charakter – darauf achten die Gutachtungsstellen besonders. Dass Betroffene dabei aktiv mitwirken und Kooperationsbereitschaft signalisieren ist unerlässlich. Dazu gehören beispielsweise auch Abstinenzkontrollen bei Trunkenheitsfahrten ab 1,6 Promille – dem statistisch häufigsten Grund für eine MPU. Eine gute Vorbereitung ist das A und O um die MPU auf Anhieb zu bestehen und seinen Führerschein wieder ausgehändigt zu bekommen. Das spart Zeit und vor allem Kosten. Zwischen 400 und über 700 Euro werden für ein Gutachten fällig.

Terminvereinbarungen für ein Beratungsgespräch sowie weitere Informationen können telefonisch unter 06131/6933-5050 oder -5060 bei der Kommunalen Informations- und Beratungsstelle der Kreisverwaltung Mainz-Bingen eingeholt werden.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Nachricht vom 06.09.2017


MarktFrisch – Das Kochduell des SWR vom 24.08.2017

Ab 12:00 Uhr hatte das perfekt eingespielte Team des SWR mit professioneller Ruhe die Bühne mit den zwei Kochstellen und Beleuchtungstraverse aufgebaut. Es konnte losgehen.

Schon um 14:00 Uhr waren alle Bänke im „Alten Schulhof“ belegt, denn die Besucher waren neugierig auf die Aufzeichnung der beliebten Sendung „MarktFrisch - Das Kochduell“ des SWR mit Jens Hübschen und Frank Brunswig. Beide Herren waren noch kurz in der Maske, dann ging es los. Nach einem kleinen Rundgang durch Selzen, wurde auf dem Markt ein Kandidat gesucht, der es gegen den Profikoch F. Brunswig aufnehmen sollte. Diese Person war mit Tom Götter schnell gefunden. Jetzt musste nur noch an den Ständen frische Zutaten eingekauft werden und es ging ran an die Pfannen und Töpfe.

Dass es sich bei Tom Götter auch um einen Profi handelte, stellte sich schnell heraus. Ohne Aufregung und frei „von der Leber“ weg, beschrieb er genau, was er da so zubereitete, schließlich ist er ja auch Chef de Cuisine auf dem Kreuzfahrtschiff „Seabourn“. Der Stolz auf ihren Sohn war den Eltern Doris und Willi ins Gesicht geschrieben. Tom Götter ging mit Kabeljau ins Rennen und Frank Brunswig mit einer Bouillabaisse. Die Testesser, Maureen Spitzl, Dominik Binzel und Herbert Scheibert hatte es sicher nicht leicht, beide Gerichte zu bewerten. Gewonnen hat schließlich Tom Götter. Er konnte die meisten Äpfel (Punkte) für Geschmack und Präsentation erringen.

Danach ging es mit dem gemütlichen Beisammensein weiter und an den Ständen bildeten sich lange Schlangen. Ob sich der eine oder andere Appetit geholt hatte?

Die Ausstrahlung der Sendung ist für den 21.09. vorgesehen und da das wieder ein Donnerstag ist, werden wir uns dafür etwas einfallen lassen, wie wir es uns alle zusammen ansehen können. Mal sehen, was uns gelingt. Lassen Sie sich überraschen.

Nachricht vom 31.08.2017


Selzener Wochenmarkt

Seit dem Frühjahr besteht - nach einer Winterpause - wieder die Möglichkeit donnerstags frische Lebensmittel auf unserem Wochenmarkt einzukaufen. Regionale Produkte, Fleisch und Wurst, Käse, Obst und Gemüse, Fisch, Feinkost und Backwaren gibt es im Angebot. Ab und zu ist auch ein Künstlerstand dabei. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen oder einem leckeren Wein von unseren ortsansässigen Winzern wird das gemütliche Beisammensein wöchentlich zelebriert. Der Markt ist eine feste Größe im Terminplan Vieler. Es lässt sich ja auch entspannt und gemütlich im „Alten Schulhof“ sitzen. Unter den großen Platanen laden Festzeltgarnituren zum Verweilen ein. Diese wiederum konnten allein aus Spendengeldern erworben werden. Selzen hat nämlich seit einiger Zeit ein ganz außergewöhnliches Sparschwein. Man kann ihm etwas „aus den Rippen schneiden“, das umgehend wieder nachwächst. ☺
Vielen Dank an alle Spender!!! Danke auch an alle Kuchenbäckerinnen und Plattenwagenbauer, der uns den Transport der Festzeltgarnituren ermöglicht, und natürlich an unseren unermüdlichen Marktmeister.

Ein Punkt lässt mich aber trotz aller Freude doch nachdenklich werden.

Ein Markt ist eben nur ein Markt, wenn genügend Standbetreiber teilnehmen und ein reichhaltiges Angebot präsentieren. Für all die investierte Arbeit und die hinter der Theke verbrachten Stunden muss aber auch der erzielte Umsatz stimmen. Wenn das nicht gegeben ist, wird der eine oder andere Anbieter verständlicherweise nicht mehr zu uns kommen können. Das wirkt sich auch auf den Umsatz der anderen Anbieter aus – und irgendwann ist schließlich Schluss mit Markt. Es wird dann aber auch kein wöchentliches gemütliches Beisammensein beim Wein mehr geben, denn wir dürfen kein wöchentliches Weinfest abhalten. Deshalb bitte ich Sie darum, bei Lebensmitteleinkäufen an unseren Wochenmarkt zu denken und dort auch einzukaufen. Nur dann werden wir weiter so viel Spaß an unseren Donnerstagen haben!

Nachricht vom 23.08.2017